Mittwoch, 11. Juni 2014

Barbie Girl

Wer meinen Blog ab und zu verfolgt weiß, dass ich nicht mit den Manhattan-Lacken klarkomme. Ich weiß selbst nicht so genau warum. Der Pinsel ist mir einfach zu klein und zu schmal, so doof es klingt, aber ich kann damit nicht vernünftig lackieren. Der Lack an sich trocknet oft sehr sehr langsam und decken tut er meist auch erst in der 3.Schicht, was bei einem Lack ,der so verdammt lange zum aushärten braucht, ziemlich zeitaufwändig ist. Nunja, trotzdem kann ich dann und wann nicht an einer LE vorbeigehen. Diesmal hat es mir die Disco Lights LE angetan. Ich habe mich sofort in die Farbe "Heartbeat" verliebt. So einen Ton habe ich bis dato nicht besessen. Zuhause angekommen wollte ich ihn direkt auf dem Nagel sehen und war total überrascht als ich feststellte, dass er a). erstaunlich gut deckt und b). keine 13 Stunden zum Trocknen braucht. Ich dachte schon ich müsste all meine Wutausbrüche und verbalen Entgleisungen zurücknehmen. PAH! Zu früh gefreut! Da mir eine Schicht dann doch nicht gut genug deckte, habe ich eine 2. lackiert und ich schwöre bei allem an was ich glaube, jedes verdammte Mal habe ich den Lack von der unteren Schicht wieder mit runtergezogen. Ich habe es 4 Mal probiert, mit verschiedenen Unterlacken und unterschiedlichen Trocknungszeiten. Kein Zweck. Der letzte Versuch war dann eine besonders dicke 1. Schicht. Naja, wo wir dann wieder bei dem Trocknungsproblem wären. Ich weiß echt nicht warum wir so auf Kriegsfuß sind. Vielleicht sollte Manhattan mich mal zu einem Workshop einladen oder extra für mich Bedienungsanleitungen für Nagellack schreiben.

Die Konsequenz ist jedenfalls, dass ich den Lack so nicht tragen kann (wie alle meine Manhattans) und ich ein wenig improvisieren musste:

Manhattan - Heartbeat
Maxfactor - Sunny Pink


Auf dem Ringfinger trage ich eine Schicht Heartbeat, auf den restlichen Nägeln habe ich zusätzlich Sunny Pink lackiert
Das Ergebnis erinnert mich an Barbie :( 


Eure Denise